Kostenloser Rückversand
Kostenloser Versand ab 99 EUR
30 Tage Rückgaberecht
Newsletter
NERO Pizzaofen Tipps
NERO Pizzaofen
28. März 2024

NERO Pizzaofen Tipps

Tipps & Tricks für deinen Pizzaofen NERO

Bereit für fantastische Pizza? Wir stehen dir mit praktischen Tipps, hilfreichen Videos und starken Rezepten zur Seite. Erfahr, wie du deinen NERO startklar machst und die besten Pizzen mit ihm backen kannst.

Dein NERO ist da? Jawoll!

Erstmal anheizen das Ding!

945769_Burnhard_Nero_1.2_Gasmodul_Moodfoto_Video_Befeuern

NERO Pizzaofen richtig befeuern

Mit welchen Handgriffen du deinem Pizzaofen richtig Feuer machst, erfährst du in unserem Video.

Gusseisenroste einbrennen Vorbereitung am Gasgrill

4 Wege, deinen NERO zu betreiben

Wie du deinen NERO betreiben kannst, erklären wir dir in unserem Guide in aller Ausführlichkeit.

Gasflasche anschließen an Gasgrill

So schließt du deine Gasflasche richtig an

Ohne Gas, kein Spaß – dafür muss die Flasche natürlich korrekt angeschlossen sein. Wie das geht, erfährst du hier:

944653_Burnhard_Pizzaspachtel_Teig_anheben_NERO_Wiki_Teig_Guide
Welcher Teig darf es sein?

7 Pizzateig-Rezepte zum Selbermachen

Ich mach's dir leicht und hab dir 'n paar Rezepte für guten Pizzateig mit verschiedenen Mehlsorten, mit und ohne Hefe sowie mit und ohne Vorteig zusammengetragen:

Noch Fragen? Hier gibt’s Antworten

Befeuerungsarten

Mit welchem Material kann ich meinen NERO befeuern?

Dein Pizzaofen nimmt, was er kriegen kann: Kohle, Holzscheite, Briketts oder Pellets sind sehr gut geeignet, um deinen Ofen anzufeuern. Dein Glück: Premium Hartholz Pellets gibt's bei uns im Shop! Maximal 400 g Brennstoff passen in deine Feuerbox. Mit dem passenden NERO Gasmodul kannst du eine Gasflasche (5 kg, 8 kg, 11 kg) anschließen und (fast) ohne Ende Pizzabacken. Wie du mit den verschiedenen Brennstoffen loslegst, erklären wir dir ausführlich in unserem YouTube-Video!

Kann man für den NERO nur spezielle, bindemittelfreie Pellets verwenden?

Grundsätzlich kannst du jegliche Arten von Pellets verwenden. Es ist jedoch ratsam, bindemittelfreie Pellets zu benutzen, da man nie wissen kann, mit welchen Stoffen die Pellets gebunden werden.Unsere BBQ-Pellets zum Beispiel sind aus reinem europäischen Hartholz gefertigt und werden ohne Verbundstoffe oder andere Zusätze hergestellt.

Ist das Backen mit Gas gefährlich?

Nein, solange du dich an bestimmte Maßnahmen hältst. Bevor du das erste Mal mit dem Gasmodul backst, führe unbedingt einen Lecktest an den Verbindungsstücken der gasführenden Teile durch. Eine ausführliche Beschreibung dazu findest du ebenfalls in der Betriebsanleitung. 

Auch wichtig:

  • Achte immer darauf, dass sich keine Zündquelle, offenes Feuer o. Ä. in unmittelbarer Nähe des Pizzaofens befindet. Verwende zudem ausschließlich Flüssiggas und sorge dafür, dass dein NERO weit genug von feuchten Stellen und elektrischen Kabeln aufgestellt wird.
  • Prüfe den Schlauch und den Druckregler vor jedem Betrieb auf Risse und Beschädigungen.
  • Halte mit deinem Pizzaofen einen Mindestabstand von 1,5 m zu allen brennbaren Materialien sowie 7,5 m zu allen brennbaren Flüssigkeiten ein. Da die Flächen des Pizzaofens während des Backens sehr heiß werden, sollten umstehende Person genug Abstand halten.

Vor dem ersten Gebrauch

Was ist vor dem ersten Gebrauch des NERO zu beachten?

Bevor du mit dem Pizzabacken startest, solltest du noch folgende Dinge erledigen:

  • Befeuchte einen Schwamm mit lauwarmem Wasser, wringe ihn gründlich aus und wische den Pizzastein einmal ab, um Produktionsrückstände zu entfernen.
  • Wische das Innere des Ofens mit Wasser und einem milden Spülmittel aus, um Produktionsrückstände zu entfernen.
  • Bevor du das erste Mal eine Pizza backst, heize deinen Ofen einmal richtig auf. Beachte dabei, dass der Brennstoff mindestens 30 Minuten durchglühen muss.

Welchen Abstand sollte der NERO zu anderen Gegenständen bzw. Wänden haben?

NERO sollte mindestens 40-50 cm von einer Wand oder anderen Gegenständen entfernt stehen.

Wo kann ich NERO verwenden?

Deinen Pizzaofen solltest du immer draußen und auf einem ebenen, feuerfesten Untergrund benutzen. Verwende NERO niemals in geschlossenen Räumen, in Zelten, auf Booten oder ähnlichen Räumen. Außerdem sollte dein Pizzaofen mindestens 40-50 cm von einer Wand oder anderen Gegenständen entfernt stehen.

Ist eine große Rauch-, Feuer- oder Hitzeentwicklung nach hinten über die Brennkammer zu erwarten?

Über die Brennkammer hinten am NERO kann sich durchaus eine stärkere Hitze entwickeln, da hier der Verbrennungsprozess stattfindet.Rauch und Feuer treten hier allerdings eher nicht aus. Dadurch, dass die Luft von außen nach innen zieht, entwickeln sich Rauch und Feuer zum Schornstein.

Inbetriebnahme & Nutzung

Wie nutze ich meinen Pizzaofen korrekt?

Die Nutzung von NERO ist super easy und quasi selbsterklärend. Einfach Brennstoff in die Feuerbox geben, entzünden und im Pizzaofen platzieren. Warten, bis das Thermometer 400 °C anzeigt und kein Rauch mehr aus dem Schornstein einsteigt. Und schon kannst du Gas geben: Pizza mittig auf den Pizzastein und je nach Dicke 1-5 Minuten backen, dabei solltest du sie 1-2 Mal drehen, damit sie gleichmäßig braun wird. 

Noch schneller geht die Vorbereitung, wenn du Kohle oder Briketts in einem separaten Anzündkamin durchglühen lässt und die reine Glut in die Feuerbox füllst.

UNSER TIPP: Du kannst deinen Brennstoff statt mit einem Anzünder auch mit einem Lötbrenner zünden. Fülle dafür die Feuerbox mit Holz, Kohle, Briketts oder Pellets. Schiebe die Box hinten in den Ofen und halte den Lötbrenner von außen in die Box.

Für ein gleichmäßiges Garen drehe die Pizza drehe deine Pizza nach ca. 45 Sekunden um 180°.

Was kann ich mit meinem NERO alles zubereiten?

In erster Linie natürlich Pizza! Im Nero kannst du alle möglichen Pizzatypen backen. Da er Temperaturen von über 500 °C erreicht, eignet er sich auch perfekt, um traditionell neapolitanische Pizza mit den typischen Lufteinschlüssen im Rand zu backen. Rezepte und Guides dazu findest du in unserem Magazin.

Aber auch Quiche, Flammkuchen, Brot und vieles mehr sind für deinen Pizzaofen kein Problem – passe einfach die Hitze entsprechend an. Bei Brot sollten es zum Beispiel maximal 260 °C sein und du solltest darauf achten, dass das Brot nicht zu hoch für deinen Ofen wird.

Für eine schnelle neapolitanische Pizza muss Power her! Dein NERO bringt es mit der richtigen Befeuerung auf bis zu 500 °C. Wie du das ganz locker hinbekommst, zeigen wir dir in unserem Youtube-Video! Damit hat das Kraftpaket krassere Temperaturen am Start als ein handelsüblicher Backofen. Außerdem speichert der Pizzastein aus Cordierit Hitze super lange und gibt sie gleichmäßig ab – gepaart mit der Oberhitze durch das Feuer im Ofen bekommst du so knusprige Pizza, wie beim Italiener.

Wie groß kann eine Pizza maximal sein?

Eine Pizza mit einem Durchmesser von bis zu 30 cm ist kein Problem für den NERO.

Wie lange muss meine Pizza backen?

Generell variiert die Backzeit deiner Pizza je nachdem, welchen Teig du verwendest, wie dick er ausgerollt und womit er belegt wird. Die größte Rolle spielt natürlich, ob du im Holzkohle-/Gasgrill oder im Pizzaofen Pizzen backen möchtest.

Grob kannst du dich an folgenden Richtwerten orientieren (bei maximaler Hitze):

  • Holzkohle-/Gasgrill: 5-8 Minuten
  • Pizzaofen: 3-5 Minuten: Nach 45 Sekunden solltest du die Pizza im Ofen um 180 ° drehen, damit sie schön gleichmäßig braun wird.
  • Backofen: 8-10 Minuten

UNSER TIPP: Welche Zubereitungsart du auch wählst: Nutz die maximale Hitze des Grills oder Ofens, um deinen Pizzastein gründlich vorzuheizen.

Wie kann ich erkennen, ob meine Pizza fertig ist?

Du kannst den Gargrad deiner Pizza ganz lässig durch die Luftklappe verfolgen. Wirft der Käse Blasen und ist der Teigrand gleichmäßig gebräunt, kannst du sie herausholen.

WICHTIG: Öffne während des Backvorgangs nicht die Tür, sonst geht dir Hitze verloren! Achte auch darauf, nicht zu viel Belag auf deine Pizza zu packen. Das verlangsamt das Backen in der Mitte und es kann suppig werden.

Wie viele Pizzen kann man hintereinander im NERO backen?

Du kannst theoretisch unendlich viele Pizzen hintereinander im NERO backen, da dieser keine maximale Betriebszeit hat. Du solltest lediglich dafür sorgen, dass die Temperatur nie unter 300 °C fällt.

Was mache ich, wenn NERO an Temperatur verliert?

Bei einer fetten Pizza-Party kann schon mal der Brennstoff ausgehen. Dank des Nachfüllschachts kannst du deinen NERO aber immer wieder füttern. Siehst du die Temperatur am Thermometer fallen, gib eine neue Ladung Brennstoff (Holz, Kohle, Briketts oder Pellets) hinein. Trage dabei aber immer feuerfeste Handschuhe!

Wann kann es nach dem Nachfüllen mit dem Pizzabacken weitergehen?

Sobald aus dem Schornstein kein Rauch mehr aufsteigt und der Brennstoff durchgeglüht ist, ist NERO wieder ready for pizza baking!

Kann ich NERO auch bei Regen verwenden?

Ja, kannst du. Dank des Regenschutzes am Schornstein und der doppelten Edelstahl-Ummantelung mit Wollfüllung kann NERO die Hitze halten. Wird es allerdings windig oder es regnet stark, solltest du deine Pizza-Party aus Vorsichtgründen beenden.

Kann ich meinen NERO auch ohne Hitzeschutzschild verwenden?

Grundsätzlich ja. Beachte jedoch, dass sich die Hitze im Inneren ohne Hitzeschild etwas ungleichmäßig verteilt. Du solltest deshalb deine Pizza etwas weiter vorne auf dem Pizzastein platzieren.Drehe sie vielleicht auch etwas öfter, um eine gleichmäßige Bräune zu erzielen. Ansonsten kommt NERO auch gut ohne Hitzeschild klar.

Wie schalte ich meinen NERO korrekt aus?

Das geht ganz locker und easy – und zwar so:

  • Schließe die Tür und lasse den Ofen nach Gebrauch ausbrennen. Dieser Vorgang kann bis zu vier Stunden dauern.
  • Ziehe dir für schnelles Verstauen des Ofens feuerfeste Handschuhe an, entnehme die Feuerbox und schütte den Inhalt in einen Eimer voll Wasser.
  • Öffne die Tür des Pizzaofens und lasse NERO ca. 30 Minuten vollständig auskühlen.

Reinigung & Lagerung

Wie reinige ich meinen NERO richtig?

Bei der Reinigung macht NERO dir keinen Stress. Halte dich einfach an folgende Schritte:

  • Lasse deinen Pizzaofen vollständig auskühlen und nehme den Pizzastein heraus.
  • Entleere nach jedem Gebrauch die Feuerbox und kehre Aschenrückstände mit einem Handbesen sorgfältig aus.
  • Sowohl den Innenraum als auch das Äußere kannst du mit Wasser und einem milden Spülmittel auswaschen.
  • WICHTIG: Der Schornstein sollte bei regelmäßiger Nutzung des Pizzaofens alle vier Wochen abgenommen und ausgewaschen werden, um die Rußschicht abzuspülen.

Wie entferne ich am besten Speiserückstände im NERO?

Das geht einfacher als du denkst. Da beim Pizzabacken Temperaturen von bis zu 500 °C erreicht werden können, werden alle organischen Rückstände direkt verbrannt. Die zurückgebliebene Asche kannst du ganz bequem mit einem Handfeger entfernen.

Kann ich NERO dauerhaft draußen stehenlassen?

Kannst du. Allerdings ist es wichtig, dass du ihn dabei vor direkten Witterungseinflüssen, z.B. mithilfe unserer Transport-Abdeckhaube oder einer Plane, schützt. Grundsätzlich gilt: Solange sich keine Beschädigungen an den beschichteten Stellen befinden, passiert deinem Pizza-Buddy weiter nichts.

Wie lagere ich meinen NERO richtig?

Um Flugrost und Witterung zu vermeiden, sollte der Pizzaofen immer in trockener Umgebung aufbewahrt werden, nachdem er vollständig ausgekühlt ist. Decke den Ofen mit einer witterungsbeständigen Plane ab oder verstaue ihn im Keller oder Gartenhaus.

Der Pizzaofen verfügt übrigens über 4 klappbare Edelstahlfüße. Damit ist NERO super einfach zu verstauen und zu transportieren. Und wenn du den Pizzaofen längere Zeit nicht nutzt und Platz sparen möchtest, kannst du ganz easy den Schornstein abstecken.

Join our BBQ Community

Sei dabei, wenn wir auf unseren Kanälen regelmäßig hammermäßige Rezeptideen und Inspirationen für dein nächstes BBQ posten. Das reicht dir nicht? In unserer neuen YouTube-Serie „BBQ Madness“ kriegst du jeden Freitag die volle Ladung Grill-Action, geile Rezepte und jede Menge BBQ-Wissen an die Hand. 

Nutze #burnhardgrills und verlinke uns!
Pattrick Niederau
Pattrick Niederau
Chef Grill Instructor

Pat gibt bei BURNHARD in der BBQ-Kitchen den Ton an. Als gelernter Koch weiß er genau, wie er jedes Gericht mächtig aufpimpt und teilt sein Wissen mit der gesamten Crew, um sie aufs nächste Level zu pushen. Am Grill tauscht er dagegen den Punk gegen low and slow und gönnt sich am liebsten Pulled Pork, Ribs oder Brisket. Und wenn zum Feierabendbier dann noch 80's Rock läuft, ist das more than a feeling: Es ist das perfekte BBQ.